Die Allgäuer Festwoche 2020 at Home

30.07.2020
Kategorien: Azubi-Blog, Lifestyle, Allgäu, Veranstaltungen
Autor: Lukas Haggenmüller Avatar für Lukas Haggenmüller

Die Allgäuer Festwoche 2020 ist abgesagt. Ein Schock für die Stadt Kempten und Umgebung. Mit dieser Ankündigung schossen mir sofort die ersten Fragen in den Kopf. 

Kann man dieses Jahr wirklich kein kühles Getränk im Bierzelt zu sich nehmen? Und vor allem: Was soll man denn im August sonst machen, als eine Vierspurige in Tracht zu genießen? Nein, ganz ohne geht es nicht, so viel war schnell klar. Warum also nicht die Festwoche zu sich nach Hause holen?

Wie man sich die Festwoche zu sich holt seht ihr hier.

Gleich mal vorneweg: Die Allgäuer Festwoche 2020 fand schon statt. Naja nicht ganz. Oder besser gesagt im kleinen Rahmen, zu einem anderen Zeitpunkt und an einer anderen Location. Denn meine Freunde und ich hatten eine besondere Idee. Da im Prinzip alle Volksfeste dieses Jahr ausfallen, brauchte man einen Grund in Lederhose zusammenzusitzen. Ich fragte also in unserer Whatsapp-Gruppe, wer denn Lust hätte bei mir in Tracht ein solches „Volksfest“ zu veranstalten. Die Resonanz war durchweg positiv und wir konnten uns schnell auf einen Termin einigen. Jetzt blieb nur noch zu klären, was man denn braucht um ein Volksfest selber zu machen.

Die Location

Zunächst einmal benötigt man die passende Location, sozusagen das passende Festgelände. Hierfür habe ich mir unsere Terrasse im schönen Unterthingau ausgesucht.

Die richtige Ausrüstung

Dann braucht man die richtige Ausrüstung. Glücklicherweise habe ich Verwandte die eine Wirtschaft betreiben, daher war es kein Problem genügend Getränke und Stehtische zu organisieren.

Für das „echte“ Allgäuer Festwochen Feeling, haben wir noch einen Pavillon aufgebaut. Dadurch war das Bierzeltfeeling perfekt.

Die Versorgung der Festwochengäste

Nachdem die Grundbedingungen geschaffen waren, musste man sich Gedanken um die Versorgung der Besucher machen. Dafür bestellte ich über meine Verwandtschaft ein ausreichend großes Bierfass (welches Bier schmeckt am Besten?) und kaufte noch die Zutaten für die legendäre Vierspurige ein. Wer die Zutaten für eine Vierspurige nicht mehr wissen sollte, kann gerne beim Festwochenartikel von meiner Kollegin Natalie vorbeischauen.

Ansonsten veranschaulicht es auch gerne nochmal mein Freund der Phil. (Natürlich mit ganz viel weißer Limo, damit es nicht vierspurig nach Hause geht).

Aufbau Pavillon
Der Aufbau meiner Terasse
Zapfanlage Bayrisch
Die Zapfanlage steht bereit.
Die Allgäuer Vierspurige
Phil beim Einschenken der Vierspurigen
Kartoffelsalat mit Schnitzel
Essen wie im Festzelt
Rezept Kultgetränk Vierspurige
Hier die Anleitung zur legendären Vierspurigen
Stefan schmeckts
Das Endprodukt schmeckt auch dem sonst so kritischen Stefan

Im Grunde genommen, war es das schon mit den Vorbereitungen. Jetzt braucht es nur noch die richtigen Gäste, die mit entsprechender Motivation am Start sind. Wenn alle dieser Voraussetzungen gegeben sind entsteht eine richtig coole Feier. Währenddessen konnte man fast vergessen, dass es gar nicht die richtige Festwoche ist. Aber seht selbst:

Die Allgäuer Festwoche 2020 at Home

Festzelt
Bei zünftiger Musik wird geredet und gelacht. Mit zunehmender Dauer der Veranstaltung steigt auch der Lärmpegel.
Allgäer Buaban und Mädle
Natürlich muss auch ein Gruppenbild aller Besucher gemacht werden, als Anspielung auf die jetzige Zeit mit größerem Abstand.
Der Wirtshausbube
Der „Wirt“ der Veranstaltung hat natürlich alles im Griff. Bei der großen Nachfrage bedeutet das Akkordarbeit
Allgäuer Buben beim Essen
Wer soviel feiert muss sich natürlich auch stärken. So schnell konnte man gar nicht schauen da waren schon 50 Schnitzel gegessen.
Pröstchen
Wie es sich auch für die Allgäuer Festwoche gehört, waren immer wieder kleinere Regenschauer am Start, diese wurden aber gekonnt wegignoriert.
Anni und Jonas lustig
Es darf natürlich auch viel gelacht werden.

Wie ihr seht, muss man in der jetzigen Zeit nicht auf alles verzichten. Mit etwas Kreativität und ausreichend Abstand, lässt sich vieles ausgleichen. Und ja, die Allgäuer Festwoche 2020 hat stattgefunden, wenn auch in etwas kleineren Ausmaßen, dafür aber ohne längere Wartezeiten und zusammen mit seinen besten Freunden. Und was braucht man mehr um eine Vierspurige zu genießen?

Vielen Dank für den schönen Tag!

Welches Volksfest sollte man als nächstes zu sich nach Hause holen? Habt ihr Ideen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Euer Volksfestfanatiker Lukas.

Weitere Artikel

Kommentare (4)

Ralf
30.07.2020

Gabs nen Trichter?

Fubago31
30.07.2020

Sehr coole Idee!
Das ganze Konzept kannst du im September bestimmt auch als "Wiesn dahoam" wiederholen ????.

Jakob
30.07.2020

“Dem sonst so kritischen Stefan schmeckt es auch”????
Gute Idee, noch bessere Umsetzung????????

Sonja
30.07.2020

Sehr cooler Artikel Lukie :)

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.