Ausbildung mit Auszeichnung – Staatspreis- des Jahrgangsbesten der Sparkasse Allgäu Fabian Klotz

20.06.2019
Kategorien: Azubi-Blog, Ausbildung, Interviews
Autor: Andreas Lechleiter Avatar für Andreas Lechleiter

Unsere Vorstände mit den zwei ausgezeichneten Absolventen.
Unsere zwei Vorstände Heribert Schwarz (links) und Manfred Hegedüs (rechts) mit den zwei ausgezeichneten Absolventen.

Am 11. Februar war’s wieder soweit...

... und ich saß in der ersten Reihe und konnte mit meinen Nicht-mehr-Azubis ihren Abschluss feiern. Was uns in diesem Zuge ganz besonders stolz macht: So ganz nebenbei hat Fabian Klotz noch einen Staatspreis mit nach Hause genommen.

Staatspreis- was heißt das überhaupt

  • Jedes Jahr werden die besten Auszubildenden für ihre Leistungen in der Berufsschule ausgezeichnet.
  • Der Notendurchschnitt muss dabei besser als 1,5 sein.
  • In diesem Jahr wurden von 140 Absolvent/innen nur 23 Staatpreisträger ausgezeichnet.
  • Neben Fabian Klotz konnte noch einer unserer Auszubildenden einen Staatspreis erlangen.
Fabian Klotz an seinen Einführungstagen.
Fabian Klotz bei den Einführungstagen der Sparkasse Allgäu am Anfang seiner Ausbildung.
Fabian Klotoz, wie er an seinem Schreibtisch sitzt.
Fabian Klotz, wie er an seinem Schreibtisch in der Filiale in Dietmannsried sitzt.

Ich habe Fabian Klotz gefragt, wie seine Ausbildung war und wie man zur Sparkasse kommt. Also aufgepasst:

A: Herzlichen Glückwunsch nochmal zum Top-Ergebnis. Da freut sich dein Ausbilder natürlich ganz besonders. Bist du stolz auf dich?

F: Vielen Dank, ich habe mich über mein Ergebnis sehr gefreut und natürlich bin ich auch stolz auf mich.

 

A: Jetzt erzähl mal, wie bereitet man sich denn vor, um ein so gutes Ergebnis zu erzielen?

F: Natürlich lernen, lernen und noch mehr lernen.

Kleiner Spaß. :D

Es spielen viele Faktoren eine Rolle, beispielsweise der Vorbereitungskurs über die Sparkassenakademie, die Prüfungssimulationen in der Schule und natürlich die Ausbildung an sich. Am Ende vom Tag ist es aber dennoch so, dass man sich bei manchen Themen noch zu Hause hinsetzen und lernen muss.

A: Freut mich, dass sich die Arbeit gelohnt hat, die du während der Ausbildung investiert hast. Wie war die Zeit denn so rückwirkend betrachtet?

F: Wirklich schön! Durch meine Ausbildung konnte ich viel Neues lernen und hab auch viele unterschiedliche Persönlichkeiten kennenlernen dürfen. Allgemein hat mich die Ausbildung bei der Sparkasse beruflich sowie persönlich sehr weitergebracht.

 

A: Auch, wenn du’s wahrscheinlich nicht gerne hörst, aber ich erinnere mich noch als wäre es gestern, als du im ersten Lehrjahr zu uns in die Bahnhofstraße gekommen bist.

Hand aufs Herz, würdest du es wieder tun und eine Ausbildung bei der Sparkasse Allgäu machen?

F: Wie man sich bei meiner vorherigen Antwort vielleicht schon denken kann, bin ich sehr zufrieden mit meiner Wahl und würde es deshalb auch immer wieder so machen. Auch, wenn mein Ausbilder in der Bahnhofstraße manchmal ganz schön streng war ; ).

A: Gut, dass unsere Leser nicht wissen, dass ich damals Filialleiter der Filiale Bahnhofstraße und dein Ausbilder war. Was war denn dein ganz persönliches Highlight der letzten zweieinhalb Jahre?

F: Was mir jetzt sofort in den Kopf geschossen ist, ist meine Stellenzusage für die Filiale Dietmannsried als Berater. Da ich im selben Ort wohne, habe ich mich natürlich über diese Nachricht sehr gefreut.

 

Was aber seit neustem auch zu meinen Highlights bei der Sparkasse gehört, war die Gelöbnisfeier mit Übergabe des Ausbildungszeugnisses. Es war ein wirklich sehr interessanter und schöner Abend.

Gruppenbild der Auszubildenden
Ein Gruppenbild der Auszubildenden, die dieses Jahr ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen haben.

A: Das glaub ich dir. Die Gelöbnisfeier ist schon etwas ganz Besonderes. Aber jetzt mal ganz ehrlich, wo hängt deine Urkunde mit dem Staatspreis? Vielleicht sogar in deinem Büro?

F: Noch nirgends, weil ich noch einen geeigneten Platz dafür suche. Wahrscheinlich wird die Urkunde aber wirklich ein Plätzchen in meinem Büro finden.

 

A: Da bin ich mal gespannt. Aber viel mehr interessiert mich, wie’s jetzt für dich weitergeht?

F: Nach meiner Zusage für die Stelle als Berater soll es jetzt mit dem Sparkassenfachwirt weitergehen.

 

A: Vielleicht können wir uns ja dann auch über deinen Sparkassenfachwirt mit Auszeichnung unterhalten :D.

F: (Fabian lacht). Mal schauen…

 

A: Möchtest du unseren Lesern zum Schluss noch was mitgeben?

F: Wenn ihr euch überlegt eine Ausbildung in dem Bereich Bank bzw. Wirtschaft zu machen, kann ich euch die Sparkasse Allgäu hierfür mehr als empfehlen. Die Ausbildung in der Sparkasse Allgäu ist sehr abwechslungsreich und macht wirklich viel Spaß.

Lieber Fabi, zum Schluss bleibt mir nur Danke zu sagen für das Interview und Dir alles, alles Gute für deine Zukunft zu wünschen. Ich freue mich, dass ich Dich ausbilden durfte und hoffe, dass du der Sparkasse lange erhalten bleibst und Dir die Arbeit mit deinen Kunden ganz lange viel Freude bereitet.

Das war’s fürs Erste von mir.

Bis Bald, euer

Andreas Lechleiter

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.