5.000 Chancen zur Weiterentwicklung in der Sparkasse Allgäu

22.01.2018
Kategorien: Rund um die Sparkasse, Einfach mehr drin - Unsere Qualität
Autor: Qualitätsteam Avatar für Qualitätsteam

Jeder Gedankenblitz zählt!

Unser Betriebliches Vorschlagswesen feiert Jubiläum. Im 4.Quartal 2017 wurde die Marke von 5.000 Vorschlägen überschritten, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Allgäu seit 2001 eingereicht haben. Dies bedeutet  5.000 mal die Möglichkeit, unser Haus voranzubringen. Dieses Jubiläum nahmen wir zum Anlass, Einreichern und Gutachtern unseren Dank auszudrücken.

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

die Gesellschaft befindet sich in einem ständigen Wandel - Anforderungen ändern sich, Altbewährtes verschwindet. Die Sparkasse Allgäu als Ihr Finanzpartner in der Region stellt sich dieser Herausforderung. Wir nehmen die Impulse unserer Mitarbeiter und Kunden auf. Stets auf dem aktuellen Stand können wir darauf reagieren und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Plattform für stetige Verbesserung

Mit der Installierung des Betrieblichen Vorschlagswesens in der Sparkasse Allgäu wurde die  Plattform für einen hausinternen Dialog geschaffen. Dieses Optimierungssystem schafft die Grundlage um das Ideenpotential der Mitarbeiter zu nutzen. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin hat die Möglichkeit, über dieses System eigene Vorstellungen und Visionen mitzuteilen. Viele kleine Ideen sind ebenso willkommen wie die große, bahnbrechende Veränderung.

Durch stetige Optimierungen wird Schritt für Schritt ein Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) ermöglicht, immer im Focus auf die Zufriedenheit unserer Kunden.

Einreicher und Gutachter - ein gutes Team 

Neben dem Einreicher der Idee sind es die Gutachter, die sich mit den Gedanken befassen und diesen bewerten. Letztendlich, wenn alle Vorzeichen stimmen, erfolgt die Umsetzung. Das Ziel, eine Verbesserung, ist erreicht.

Unternehmerisches Denken

Die Formulierung von Visionen und deren Umsetzung setzt unternehmerisches Denken voraus. Manchmal müssen Gedanken erst reifen und sich weiterentwickeln um dann in einem gewissen Zeitversatz zur Verwirklichung zu gelangen. Diese Ideen sind gleichermaßen wertvoll, denn ohne sie wäre der Gedanke unter Umständen nicht gereift und nicht zur Verwirklichung gekommen.

Danke für 5.000 interessante Sparkassenideen

Tüte mit Süßigkeiten
Überraschung für engagierte Mitarbeiter

Mit einem kleinen Präsent, einer Weihnachtstüte mit Schokolade und Nüssen, zeigte Herr Hegedüs bei über 200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen seine Wertschätzung für die Mitarbeit und das damit verbundene Interesse an der steten Weiterentwicklung in unserem Haus.

Für ihr besonderes Engagement bedankte sich Herr Hegedüs bei Frau Huber mit einem Gutschein für die BigBox in Kempten und einem Blumenstrauß. Als sehr interessierte Mitarbeiterin in der Sparkassen-Filiale Marktoberdorf hat sie in den letzten beiden Jahren elf Vorschläge eingereicht.

Übergabe eines Gutscheins in der Sparkasse Allgäu
von links: Stefan Riedle, Marktbereichsleiter; Ingrid Huber, Kundenservice; Vorstand Manfred Hegedüs; Qualitätsteam: Inge Schneider und Helmut Pachonik, Abteilungsleiter

Als Beauftragte für unser Betriebliches Vorschlagswesen freue ich mich stets über weitere tolle Vorschläge und Beiträge. Schreiben Sie mir gerne direkt als Kommentar.

Ich freue mich.

Ihre

Inge Schneider

Qualitätsteam  

Inge Schneider

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.