10 unbekannte Funktionen der Sparkassen-App

25.11.2019
Kategorien: Tipps und Tricks, Electronic Banking
Autor: Sarah Linda Müller Avatar für Sarah Linda Müller

Liebe App-Nutzer und App-Nutzerinnen,

erst vor kurzem wurde die Sparkassen-App wieder mit einer Bestnote ausgezeichnet. Capital testete Banking-Apps und verlieh der Sparkassen-App 5 Sterne, die Höchstnote. Natürlich können Sie in der App Ihre Überweisungen erledigen und Umsätze abrufen. Zusätzlich gibt es einige Funktionen, die das Banking noch einfacher, schneller oder komfortabler machen.

Ich zeige Ihnen meine Top 10 inklusive meiner persönlichen Bewertung. Die Kriterien: Zeit-Ersparnis, Nerven-Einsparung und ob der Tipp eine gute Möglichkeit zur Individualisierung der App ist.

Tipps Sparkassen App
Die Sparkassen-App und 10 Tipps dazu.

Tipps rund um die Überweisung

Fangen wir mit einer Hauptfunktion der Sparkassen-App an: Geld überweisen. Sind Sie bei den Überweisungen angekommen, könnten Sie mühsam alle Daten eintippen.  

1. Fotoüberweisung

Nutzen Sie alternativ doch die Fotoüberweisung. Nebenbei bemerkt, eine meiner Lieblingsfunktionen der App, spart definitiv Nerven bei den langen IBANs. Die Fotoüberweisung finden Sie ganz oben neben Ihren Vorlagen. Fotografieren Sie Ihre Rechnung ab und schon sind alle Felder gefüllt. Selbstverständlich können und sollten Sie auf die erfassten Daten noch einen Kontrollblick werfen.

Fazit: Fotoüberweisung: Spart Zeit und Nerven!

Individualisierung-
Zeit  ****
Nerven  ***** 
Fotoüberweisung in der Sparkassen-App
Die Fotoüberweisung in iOS

2. PDF-Rechnung in die App übertragen

Bekommen Sie eine Rechnung als PDF zum Beispiel als Anhang einer Mail, übertragen Sie diese einfach in die Sparkassen-App. Gehen Sie hierzu auf das PDF in der E-Mail. Nutzen Sie ein Android Gerät klicken Sie auf „Öffnen mit“ und wählen „Sparkasse“.

Die Sparkassen-App analysiert das Bild wie bei der Fotoüberweisung und überträgt die Daten in eine Überweisung.

Fazit: PDF-Rechnungen übertragen: Spart Zeit und Nerven!

Zeit****
Nerven*****
Individualisierung-

 

 

 

PDF-Rechnung in die Sparkassen App übernehmen

Nutzen Sie ein Gerät von Apple (iOS) klicken Sie auf das Symbol um das Dokument weiterzuverwenden.

PDF-Rechnung in die Sparkassen App übernehmen

Neben dem Versand über WhatsApp oder als Nachricht, finden Sie unter „Mehr …“ auch die Sparkassen-App.    

PDF-Rechnung in die Sparkassen App übernehmen

In „Sparkasse“ kopieren und fertig.

3. Kwitt

Geht es nicht um eine Rechnung, sondern darum, Geld an Freunde zu überweisen, ist Kwitt ideal. Was ist Kwitt? Mit Kwitt überweisen Sie Geld per Smartphone an hinterlegte Handynummern oder fordern es sogar an.

Vorteile:

  • Sie brauchen lediglich die Handynummer, keine IBAN.
  • Beträge bis 30 Euro überweisen Sie in der Regel ohne TAN.
  • Funktioniert nicht nur bei Sparkassen-Konten, auch die Konten den Volksbanken Raiffeisenbanken haben Kwitt.

Ich nutze Kwitt zum Beispiel mit meinem Freund. Gehen wir essen und er zahlt, kann ich ihm meinen Anteil kwitten. Viel einfacher als nach dem Bargeld zu kramen. Gekwittet wird bei mir auch innerhalb der Familie. Besorge ich das Weihnachtsgeschenk für unsere Eltern, fordere ich den Anteil meiner Schwester an. Sie muss noch bestätigen und fertig.
Nette Zusatzfunktion: Sie können beim Kwitten Bilder und Nachrichten hinzufügen, damit der Empfänger den Betrag richtig zuordnen kann.

Zeit*****
Nerven*****
Individualisierung***

Kwitt geht schneller, spart mir Nerven auf Geld zu warten und ich kann die Nachrichten individuell gestalten.   

Individualisieren Sie den Finanzstatus

Die nächsten 4 Tipps beziehen sich auf den Finanzstatus. Im Finanzstatus der App haben Sie einen guten Überblick über Ihre Finanzen. Egal ob Girokonto, Kreditkarte, Geldmarktkonto oder Baufinanzierung.

4. Kontenauswahl Gesamtsaldo

Ganz oben sehen Sie Ihr Gesamtvermögen. Haben Sie zum Beispiel eine Baufinanzierung mit verschiedenen Darlehen ist die Gesamtsumme aller Konten, bei den derzeitigen Preisen, üblicherweise für lange Zeit negativ und damit rot. Stört Sie das, ändern Sie über die „Einstellungen“ (am linken Bildschirmrand), „Gesamtsaldo“ die Auswahl der Konten. Schließen Sie die Darlehen aus, zeigt die App diese noch an, aber berechnet sie eben nicht mit ein.

Zeit*
Nerven*
Individualisierung*****

5. Konten von andere Banken / Sparkassen

Die Sparkassen-App kann nicht nur die Konten Ihrer „Heimatsparkasse“ darstellen. Sie ist multibankenfähig. Das bedeutet, Sie können auch Konten anderer Banken hinzufügen. Super praktisch, finde ich, denn so hat man alles auf einen Blick. Gehen Sie dazu im Finanzstatus auf Bearbeiten und unten anschließend auf das Plus „Hinzufügen“. Mit Hilfe des Banknamens, der Bankleitzahl oder der BIC greifen Sie auf weitere Konten zu. Natürlich funktioniert das nur, wenn Ihre Zweitbank die Multibankfähigkeit unterstützt. Probieren Sie es einfach aus.

Zeit****
Nerven***
Individualisierung*****

6. Kontonamen ändern

Eine weitere simple Einstellung kann Ihnen den Finanzstatus in der Sparkassen-App noch übersichtlicher gestalten. Passen Sie die Kontonamen an. Haben Sie mehrere Girokonten oder Geldmarktkonten? Dann können Sie diese nach Ihrem Zweck benennen. Klicken Sie dazu auf das Konto im Finanzstatus. Anschließend erscheinen die Umsätze und das Feld „Kontodetails“ (unten rechts). Gehen Sie auf den „Kontoname“ und tragen ein was Sie wollen. Zum Beispiel Rücklagen Auto oder Hauskonto oder oder …

Zeit*
Nerven**
Individualisierung*****

7. Konten sortieren

Das haben die meisten von Ihnen vermutlich schon entdeckt. Ansonsten hier die Info: Sie können die Konten nicht nur umbenennen, Sie können diese auch beliebig sortieren. Gehen Sie im Finanzstatus auf „Bearbeiten“. Bei einem Android Smartphone müssen Sie dann den vierten Punkt „Konten sortieren“ wählen. Anschließend können Sie die Konten beim Gedrückt halten der Striche verschieben. Mit iOS kommen Sie nach „Bearbeiten“ direkt zu den Konten und können durch längeres Gedrückt halten direkt an die gewünschte Stelle ziehen.

Zeit*
Nerven*
Individualisierung*****

Gute Zusatzfunktionen

Zum Schluss noch drei Tipps unabhängig von den Standards einer Banking App.

8. Übersicht Geldautomaten

Gerade für Kunden, die viel in Deutschland unterwegs sind, ist es hilfreich zu wissen wo der nächste Geldautomat steht – deutschlandweit. Nutzen Sie für zuverlässige Informationen hier auch Ihre Sparkassen-App. Unter „Filialen und Geldautomaten“ im Menü suchen Sie die Automaten in Ihrer Nähe oder in einem bestimmen Ort. Klicken Sie auf den gewünschten Geldautomaten können Sie den Standort direkt in Ihre „Karten-App“ übertragen.

Zeit****
Nerven***
Individualität**

 

 

 

Sparkassen-Filialen in der Nähe von Kempten
Die Filialen in meiner Nähe.

9. Service-Center

Ein eher allgemeiner Tipp ist noch unser Service-Center. Im Menü der Sparkassen-App finden Sie es mit einem Klick. Viele Ihrer Anliegen können Sie hier direkt in Auftrag geben oder erledigen.

Ein paar Beispiele:

Am einfachsten finden Sie Ihre Lösung vermutlich, wenn Sie die Suchfunktion nutzen.

Zeit****
Nerven***
Individualisierung*

10. Auswertungen der Vermögensentwicklung mit Kategorisierung für iOS - Nutzer

Zum Schluss gibt es noch einen Tipp für diejenigen, die gerne Diagramme und Entwicklungen sehen. Die Sparkassen-App bietet die Möglichkeit verschiedene Auswertung über die Vermögensentwicklung sowie die Einnahmen / Ausgaben zu machen. Gehen Sie dazu im Menü auf den Punkt „Weitere Funktionen“ und anschließend „Auswertungen“. In einer Übersicht wählen Sie die Konten, deren Verlauf Sie interessiert. Je nach Endgerät müssen Sie jetzt noch Ihr Gerät drehen und Sie können sich durch die verschiedenen Analysen klicken.

Ein Extra für alle Apple-Nutzer (Diese Funktion gibt es leider noch nicht für Android): Kategorisierung der Umsätze.

Ich persönlich kategorisiere auch einen Teil meiner Umsätze und nutze dann die Auswertungen. So habe ich zum Beispiel im Blick, was mich mein Auto kostet. Alles was ich bezüglich meines Autos bezahle, kennzeichne ich in den Umsätzen mit der Kategorie / dem Symbol Auto. In den Auswertungen lässt sich dann alles dieser Kategorie mit einem Klick für unterschiedliche Zeiträume anzeigen.

Zeit*
Nerven-
Individualisierung*****

Ich hoffe, der ein oder andere Tipp ist für Sie nützlich. Kennen Sie noch eine Funktion in der Sparkassen-App, die Sie empfehlen? Schreiben Sie es gerne in die Kommentare!

Ihre Sarah Müller

PS: Sind Sie Android Nutzer? Dann bezahlen Sie doch mit Ihrem Smartphone und der App „Mobiles Bezahlen“ wie mit Ihren üblichen Karten. Unser Experte Jürgen Schugg hat auf dem Blog mit den 5 größten Irrtümern zur Sicherheit des Verfahrens aufgeräumt.

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.