4 Tipps, die dir den Ausbildungsstart erleichtern

23.07.2020
Kategorien: Azubi-Blog, Ausbildung
Autor: Natalie Kohl Avatar für Natalie Kohl

Servus ihr Lieben,

jeder kennt das Gefühl etwas vergessen zu haben, wenn man in den Urlaub fährt. Diese 4 Tipps sollen dir dabei helfen, dieses Gefühl bei deinem Ausbildungsstart zu vermeiden!

Erstes Girokonto eröffnen

Denn ab jetzt gibt’s zum monatlichen Taschengeld von Mama und Papa deine Ausbildungsvergütung oben drauf!
Barzahlung war gestern. Dein Ausbildungsbetrieb wird dir deinen Lohn monatlich auf dein eigenes Girokonto überweisen und benötigt hierfür logischerweise deine Bankverbindung in Form von IBAN und BIC.
Also auf geht’s! Termin bei der Bank deines Vertrauens zur Girokontoeröffnung ausmachen und dann kanns schon losgehen.

Das Beste kommt zum Schluss: Du bekommst bei deiner Kontoeröffnung 10 Euro Start-Gutschrift!

PS: Unser Giro eins für Jugendliche ist in der Ausbildung selbstverständlich kostenfrei.

Das Giro eins-Logo der Sparkasse Allgäu
Das Giro Eins Logo der Sparkasse Allgäu

OBACHT: Falls du unter 18 sein solltest, werden bei der Girokontoeröffnung auch die Unterschriften der Erziehungsberechtigten benötigt.

So könne ein Patensteckbrief aussehen :)
So könnte ein Patensteckbrief aussehen :)

Wer ist mein Ansprechpartner vor Ort?

Wenn man weiß, an wen man sich bei Fragen jederzeit wenden kann, gibt das selbstverständlich ein Gefühl der Sicherheit.

Trau dich ruhig deinem Betrieb oder deiner Firma diese Frage zu stellen – das zeugt auch von Interesse!
Wir in der Sparkasse Allgäu geben unseren neuen Auszubildenden jedes Jahr einen Steckbrief ihres ‚Paten vor Ort‘ zur Hand. Somit sind nicht mehr alle Gesichter fremd, wenn du deinen ersten Arbeitstag antrittst.

Hat mein Ausbildungsbetrieb alle nötigen Unterlagen?

Für den Start in eine Ausbildung werden viele Unterlagen benötigt. Da kann es schon mal passieren, dass etwas unter den Tisch fällt.
Vielleicht hilft dir eine kleine Checkliste zum abhaken, ob du an alles gedacht hast? :)

Mit einer Checkliste sollte nichts in Vergessenheit geraten
Mit einer Checkliste sollte nichts in Vergessenheit geraten
Ein Bild von mir vor meinem Ausbildungsstart 2014
Mein Ausbildungsstart war wohl einen Instagrampost wert!

Was soll ich anziehen?

Vielleicht stellen sich die Damen der Schöpfung diese Frage häufiger als die Herren. Doch der erste Eindruck ist wichtig!
Ihr konntet eure Firma schon im Bewerbungsgespräch überzeugen und habt herausgestochen – sehr gut gemacht!
Doch wie heißt es so schön? „Kleider machen Leute“.
Natürlich kommt es ganz darauf an, in welchem Beruf ihr eure Ausbildung antretet. Passt eure Kleidungswahl also eurem Berufsbild an. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ist euch sicherlich keiner böse wenn ihr anruft und nachfragt.

Wir hoffen natürlich, dass du mit unseren 4 Tipps zum Berufsstart etwas anfangen konntest. Das gesamte Azubi-Blog-Team drückt dir fest die Daumen für deine kommende Ausbildung!

Deine Natalie Kohl

Weitere Artikel

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.