Die 10 häufigsten Fragen zur Ausbildung zur Bankkauffrau/ -mann

03.12.2020
Kategorien: Azubi-Blog, Ausbildung, Tipps und Tricks
Autor: Veronika Heizmann Avatar für Veronika Heizmann

Hallo meine Lieben!

Heute melde ich mich wieder zu Wort. Ich beantworte euch in diesem Artikel die 10 häufigsten Fragen zur Ausbildung bei der Sparkasse Allgäu. Zusätzlich habe ich noch ein paar hilfreiche Tipps und Artikelvorschläge, die euch rund um den Ausbildungsstart noch weiterhelfen können. Auch einen Link zu den aktuellen Stellenangeboten der Sparkasse habe ich euch angefügt.

1. Wieviel verdient man in der Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann?

Diese Ausbildung gehört zu den bestbezahltesten in Deutschland.
Die aktuelle Brutto-Monatsvergütung:
1. Ausbildungsjahr: 1.068.20 €
2. Ausbildungsjahr: 1.114,02 €
3. Ausbildungsjahr: 1.177,59 €.
Dazu kommt noch das Weihnachtsgeld. Da wir nach dem Tarifwerk des öffentlichen Dienstes bezahlt sind, werden Erhöhungen auch immer wieder durch Verdi verhandelt.

NETTO? Netto kommt es dann immer drauf an, ob ihr Kirchensteuer usw. bezahlt. Ich habe hier einen Brutto-Netto-Rechner für euch.

2. Wie werde ich Bankkauffrau/ -mann?

Mit Mittlerer Reife oder Abitur kannst du dich auf die Ausbildungsstelle bei der Sparkasse Allgäu bewerben. Zusätzlich hilft dir ein großes Interesse in Wirtschaft, Mathematik und Deutsch.

3. Wie lange dauert die Ausbildung zur Bankkauffrau/ -mann bei der Sparkasse?

Bei der Sparkasse Allgäu dauert die reguläre Ausbildung 2,5 Jahre. Wenn die betrieblichen und schulischen Leistungen passen, ist das Verkürzen auf sogar nur 2 Jahre möglich.
Beim Dualen Studium dürft ihr mit 3 Jahren rechnen.

4. Welche Berufe werden bei der Sparkasse Allgäu ausgebildet?

Du wirst in der Sparkasse Allgäu als Bankkauffrau/ -mann ausgebildet. Alternativ bietet dir die Sparkasse Allgäu ein Duales Studium mit Abschluss Bachelor of Arts in BWL-Bank.

5. Was brauche ich, um mich für die Ausbildung zu bewerben?

Die Bewerbungs­unterlagen sind der erste Eindruck, den die Bank von dir bekommt. Bereite sie gut vor.
Das gehört in deine Bewerbung:

  • Bewerbungs­anschreiben
  • Daten zur Person
  • Zeugnis­kopien der beiden letzten Zeugnisse bzw. des Abschluss­zeugnisses
  • Notenübersicht

Außerdem, wenn vorhanden:

  • Praktikums­beurteilungen
  • Urkunden und Zertifikate

6. Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Nachdem du deine Bewerbung verschickt hast, darf man bei der Sparkasse Allgäu am Online-Einstellungstest teilnehmen. Wenn du hier gut abschneidest, wirst du von Natalie Kohl und Andreas Lechleiter zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Im Falle der Übernahme startet deine Ausbildung dann Anfang September.

7. Welche Fähigkeiten braucht man für die Bank?

Du solltest hilfsbereit, freundlich, eigenständig und kommunikativ sein. Der Umgang mit Menschen und das Arbeiten im Team sollte dir Spaß machen.

Azubis im Team
Azubis im Team

8. Warum sollt ihr euch bei der Sparkasse Allgäu bewerben?

Die Sparkasse bietet euch einen sicheren Arbeitsplatz und eine gute Ausbildung, in der ihr in den verschiedensten Abteilungen Erfahrungen sammelt.
Auch die Blogger haben hier beschrieben, warum sie bei der Sparkasse Allgäu sind.

9. Was für einen Notendurchschnitt braucht man als Bankkauffrau/ -mann?

Generell gibt es bei der Sparkasse Allgäu keinen festen Notendurchschnitt: Das Gesamtpaket muss stimmen.
Für die Ausbildung braucht ihr allerdings mindestens die Mittlere Reife. Das Duale Studium könnt ihr mit der Allgemeinen oder Fachgebundenen Hochschulreife antreten.
Jedoch sind gute Noten in eurem Zeugnis auf jeden Fall von Bedeutung.

10. Wie werde ich Sparkassendirektor?

Als Grundlage brauchst du ein Studium für diese Position. Wer Vorstand werden möchte sollte vorher auch schon mal eine Führungsposition ausgeübt haben, beispielsweise in der Kreditabteilung oder am Markt (z.B. Chef von allen Privatkunden- oder Firmenkundenberatern).
Zudem ist laut dem Sparkassengesetz vorgeschrieben, dass angehende Vorstände mindestens ein halbes Jahr in einer anderen Sparkasse verbringen müssen und dort verschiedene Abteilungen durchlaufen und Einblicke bekommen.
Weitere Fragen zu dem  Thema werden in Jojos Artikel beantwortet, in dem er unsere beiden Vorstände Manfred Hegedüs und Heribert Schwarz interviewt hat.

Soweit von meiner Seite. Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Artikel weiterhelfen. Habt ihr noch Fragen? - Schreibt mir gerne in die Kommentare. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

Macht‘s gut und Grüßle,
Vroni

Tipps und Blogartikel, die euch noch weiterhelfen können:

Weitere Artikel

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.