Schnee als Naturgefahr für Hauseigentümer – Sichern Sie sich ab

20.01.2021
Kategorien: Immobilie, Tipps und Tricks
Autor: Sarah Linda Müller Avatar für Sarah Linda Müller

Liebe Eigentümerinnen und Eigentümer,

die Winterzeit im Allgäu kann wunderschön sein. Da wohnen, wo andere Urlaub machen, wie man so schön sagt. Für Eigentümer bedeutet das aber auch einiges an Aufgaben und Verantwortung: Schnee räumen, streuen, vor Dachlawinen warnen und so weiter. Vieles macht man ganz automatisch, gerade bei den aktuellen Schneemengen.

Schnee auf einem Haus im Allgäu
Viel Schnee auf den Hausdächern im Allgäu.

Vergessen Sie auch nicht, ihr Wohneigentum richtig abzusichern. In Oberstdorf wurde beispielsweise gerade das Dach des Eisstadions von Schnee befreit. Viel Schnee bedeutet auch viel Last auf den Dächern. Normalerweise sind Häuser im Allgäu auch auf die Schneemassen ausgelegt und es sollte nichts passieren. Sich gegen die Gefahr „Schneedruck“ abzusichern kostet aber nicht viel, bewahrt einen aber im Fall der Fälle vor einem hohen finanziellen Risiko.

Ich habe mein Haus doch versichert. Reicht eine normale Wohngebäudeversicherung nicht?

Nein, nicht alle Gefahren sind hier abgesichert. Die Wohngebäudeversicherungen bietet meist einen so genannten Kernschutz. Dieser beinhaltet zum Beispiel Schäden durch: Feuer, Leitungswasser und Sturm. Schneedruck oder auch Hochwasser bzw. Starkregen und daraus resultierende Überschwemmungen sind nicht abgesichert. Im Allgäu kann das auch bei der Schneeschmelze in bestimmten Gebieten relevant werden. Können Sie sich noch an die Schlammlawine 2015 in Oberstdorf erinnern? Für all diese Naturgewalten brauchen Sie einen zusätzlichen Baustein in der Versicherung, welcher sich „Elementarschadenversicherung“ nennt.

Wenn das nicht dabei ist, werde ich das schon nicht brauchen oder?

Extreme Wetterverhältnisse gibt es durch den Klimawandel immer häufiger. Unwettertiefs richteten in den letzten Jahren Milliardenschäden an. Starkregen ist in Deutschland sogar die Schadensursache Nummer 1. Dabei ist es nicht mal relevant, ob Sie in der Nähe eines Gewässers wohnen. Kommen extreme Wassermassen vom Himmel, können das die Abwassersysteme manchmal nicht mehr fassen und es kommt zu einem Rückstau. Überlegen Sie sich also gut, was Sie versichert haben möchten.

Was ist denn eine Elementarversicherung bzw. Elementarschadenversicherung ganz konkret?

Was ist eine Elementarschutzversicherung? - GDV
Sämtliche Naturgewalten auf einem Bild.

Eine Elementarschadenversicherung deckt, wie der Name schon sagt, Elementarschäden ab. Das sind Schäden, die durch Naturgewalten entstehen:

  • Überschwemmungen
  • Starkregen
  • Rückstau
  • Erdbeben
  • Erdrutsch
  • Schneelast
  • Schneelawinen

War da nicht mal was mit staatlicher Hilfe im Fall der Fälle?

War ist an dieser Stelle richtig. Seit Juli 2019 gibt es keine staatliche Soforthilfe mehr bei Schäden, die versicherbar gewesen wären.

Wer sollte sich also jetzt um eine Elementarschutzversicherung kümmern?

Alle Hauseigentümer sollten sich zumindest mal bewusst mit dem Thema der Elementarschutzversicherung beschäftigt haben.

Bei unserem Versicherungspartner, der Versicherungskammer Bayern, können Sie auch einen Risiko-Check für Ihr Zuhause machen. Dazu müssen Sie nur ein paar Daten, wie Ihre Adresse und die Wohnfläche, eingeben und schon können Sie kontrollieren, welches Risiko bei Ihnen besteht.

Mein persönliches Fazit als Hauseigentümerin:

Ich habe mich für eine Elementarschutzversicherung entschieden. Bei mir hat das Argument mit dem Auto gefruchtet: Selbst mein letztes Auto, welches am Schluss in die Jahre gekommen war, war Vollkasko versichert. Mein Haus ist es jetzt auch :).

Auch wenn die wenigstens Lust haben sich mit Versicherungen zu beschäftigen, nehmen Sie sich zumindest die Zeit, bewusst darüber nachzudenken. Gerne hilft Ihnen auch Ihr persönlicher Berater in der Sparkasse Allgäu weiter.

Genießen Sie den Schnee im Allgäu und natürlich eine schadensfreie Zeit.

Ihre Sarah Müller

Elementarschadenversicherung - erklärt von unserem Versicherungspartner, der Versicherungskammer Bayern.

Weitere Artikel

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar


Pflichtfeld



Pflichtfeld


Mit dem Klick auf den Button Absenden bestätige ich, dass ich die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen habe und akzeptiere.